Udagan - die Schamanin-Mutter

www.udagan.de












November Nebel


Wolfsstimmen

großes, weit entferntes Rudel

Ihr Browser kann das Objekt leider nicht anzeigen!





Aktuelles

Sternstunden im Herbst und Winter 2017/2018 

Wochenendseminar im Elfenhaus des Jugenddorfs
Hoher Meißner
Samstag 18., Sonntag, 19. November 2017 (1.Teil);
Sa, 6. (Holle-Tag) und Sonntag, 7. Januar 2018 (2.Teil)
Beginn:
jeweils 11 Uhr am Samstag
Ende: jeweils 16 Uhr am Sonntag

Thema: "Die Begegnung mit den Hexen-AhnInnen: Wege vom kollektiven Trauma zur kollektiven Kraft".
Dieser Kurs bezieht sich auf die beiden Wochenendseminare im letzten Herbst und Winter "Die Spirale der Kraft: zu den Hexen-AhnInnen in die Tiefe der Zeit". Im Unterschied zum vergangenen Jahr geht es diesmal in erster Linie um die Wahrnehmung und Bearbeitung der kollektiven Traumata, die bei Frauen infolge des Erlebens von Verfolgung und Tod im Zuge des Hexenwahns entstanden sind. Durch gemeinsame schamanische Reisen, Trancen und weitere energetische Übungen werden wir das Phänomen kennenlernen und beschreiben sowie Wege suchen und finden, die die Last mindern und die Kraft fördern.

Der Kurs besteht aus zwei Wochenenden, da wir uns dem Thema mit Umsicht und Respekt nähern und gleichzeitig im geschützten matriarchal-schamanischen Raum die Verletzungen und das Leid genau anschauen, es würdigen und - sofern uns dies gelingt - wandeln wollen. Dies alles geschieht größtenteils als gemeinsame Arbeit. Hierfür müssen wir uns ausreichend Zeit und Erholungsphasen zugestehen. Für Anfängerinnen in der schamanischen Arbeit ist der Kurs nicht geeignet.
Kostenbeitrag: 150,-€ Teilnahmegebühr
20,- € für die Übernachtung im Elfenhaus

"Rojava: eine frauenzentrierte Alternative zum Patriarchat im Mittleren Osten" 

Vortrag von und mit Annette Rath-Beckmann und Anja Flach, feministische Ethnologin aus Hamburg.
Samstag, 30. September 2017, ab 11 Uhr
im Verdi-Bildungs- und Begegnungszentrum,
Koblanckstr 10 in 14109 Berlin-Wannsee
Nach dem Vortrag: Workshop zum Thema "Die Selbstbefreiung der Frauen in Rojava: der Weg in eine Gesellschaft mit matriarchalen Strukturen?"
Das Thema wird anhand der Thesen von Heide Göttner-Abendroth zu den Hauptkriterien matriarchaler Gesellschaften in vier Arbeitsgruppen bearbeitet werden, die die politsiche Struktur, die soziale Organisation, die spirituelle Grundlage und die ökonomische Struktur der Frauenselbst- verwaltung in Rojava betrachten.

Zur Vorbereitung wird empfohlen: Heide Göttner-Abendroth, Der Weg zu einer egalitären Gesellschaft sowie Anja Flach et alii, Die Revolution in Rojava: Frauenbewegung und Kommunalismus zwischen Krieg und Embargo.

Vortrag und Workshop sind Veranstaltungen im Rahmen der Jahrestagung des Fördervereins der Gerda Weiler Stfitung für feministische Frauenforschung.
(Diesjähriges Thema: Das Patriarchat hinter uns lassen)
Anmeldungen sind auch tageweise noch möglich.



 







Runen

Rune Ma
MA - Schutzrune der Göttin
Runen KA ISA
     KA (Feuer)      ISA  (Eis)
Runen TI MA PERTH
      TI          MA        PERTH

Dreifache Göttin



Runen-Alphabet
Das Runen-Alphabet